Juli 2015 | Terminübersicht zum Drucken
Mi 01.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER THE GREAT DIRT (D-Hamburg) && THE MEAT MACHINES (D-Hamburg)

THE GREAT DIRT
THE GREAT DIRT ist eine Alternative Grunge-Rock Band aus Hamburg. Seit 2011 peitschen THE GREAT DIRT in regelmäßigen Abständen Ihren gewaltigen Trio-Sound in die Köpfe Ihrer stetig wachsenden Fangemeinde. Mit einem Wechsel am Bass und durch eine Latte an neuen Songs gehen die drei Jungs Dirk (Gesang/Gitarre), Gerrit (Bass) und Schrader (Schlagzeug/Gesang) 2015 ziemlich aufgefrischt an den Start.
---
Link:
http://www.facebook.com/TGTDATM

THE MEAT MACHINES
Founded in late 2013 when Lou and Tommy met on a Bones concert and started rockin' a small and cold one horse town garage. After a little while of making music in Lucky Town in sets of two Lou decided to ask his old band mate Henrikson to help out on guitar. Henrikson turned out to be a constant member up to today. In early 2014 the band moved to Hamburg to solve their- of course - biggest problem: Finding a most- time- drug- free and capable bass player. Se Bass took over on bass in winter 2014, while a few months before Phil Lee was hired to record bass for the demo.
Caro Van D took photos of the band, Lars Huber and Lou did the artwork and another Phil did recording and mixing to clear the way for the first- ever recordings of The Meatmachines- ''Playing with fire''.
---
Link:
http://www.facebook.com/themeatmachines
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Do 02.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

THE BURNING HELL (CAN-St.John's) && LACH (US-New York)

THE BURNING HELL
Das kanadische Folk-/Indierock Kollektiv um Songwriter Mathias Kom veröffentlicht sein mittlerweile sechstes Album. Zwar blieb das bisher von den hiesigen Medien größtenteils unbeachtet, aber versteckt hatten die sich eigentlich nicht. Im Gegenteil, ihnen geht der Ruf einer frenetischen Liveband voraus: seit 2007 touren sie in DIY-Zirkeln, von Festivals zu Bars, quer durch Europa. Nun veröffentlichen sie erstmals auch auf einem europäischen Label. Und vielleicht ist dies ihr bisher stringentestes, einfach bestes Album. Im Grunde genommen ist The Burning Hell das alter-ego von Mathias Kom aus dem abgeschiedenen St. Johns, Neufundland. Der schreibt "the wittiest lyrics" von Kanada, oder überhaupt, ist mit einer angenehm tiefen Stimme gesegnet, dazu Charme und unerschütterlichen DIY-Spirit. Um Kom herum schart sich eine lose, handverlesene Gruppe von Musikern, die teilweise noch eigene und andere Bandprojekte verfolgen.
---
Link:
http://www.facebook.com/theburninghell

LACH
He would spend days balancing coffee grounds into little towers. He wore his shoes inside out. A chance encounter with with Freud in a cafe left them both bloody and aroused. He never used his left pinky saying it was 'God's finger'. His house keeper called him Charlie though no-one knows why.
---
Link:
http://www.facebook.com/Lachworld
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:30 Uhr

Fr 03.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER NAKED AS WE CAME (D-Hamburg) && TAIGA (D-OsnabrücK) ++ AFTERSHOW PARTY MIT NAKED DJ TEAM

NAKED AS WE CAME
Lonesome Traveller, der erste Songtext der Band Naked As We Came, entstand auf einer einsamen,
wochenlangen Reise des Leadsängers und Gitarristen Stefan Zollner. Mit Rucksack, Zelt und
Pappschildern reiste er quer durch die Republik, von Hamburg bis in die Alpen und auf Umwegen
wieder zurück. Es geht um Einsamkeit, Abwesenheit, Isolation in der Freiheit, aber auch um das
Wissen zurückzukommen und bekannte Gesichter um sich haben. Naked As We Came wurde vom
ihm kurz nach seiner Rückkehr mit Gitarrist und Sänger Hansjakob Wedemeyer gegründet und ist
mittlerweile, nach zahlreichen Umbesetzungen an anderen Stellen, endgültig nicht mehr nur eine
Band. Denn Naked As We Came ist eine Familie, bestehend aus sechs Wahlbrüdern, die alle aus
unterschiedlichem Hause kommen, unterschiedliche Biografien haben und unterschiedlich denken
und arbeiten. Aber genau daraus entsprang eine einzigartige Einigkeit, die verbindet.
E-Gitarrist Frieder Jespers, Schlagzeuger Felix Hagemann, Bassist Kersten Persson und Philipp
Färber an den Keys, beeinflussen und entfalten den ursprünglich so folkigen Klang der Band mit
ihren eigenen, in unterschiedlichen Genres verwurzelten Sounds. Somit ist es kein üblicher Folk
mehr, sondern etwas lauteres und überraschenderes: mal verzerrt, mal sphärisch, unschematisch und
dennoch vertraut. Das gemeinsame Werk funktioniert und so spielten sie sowohl schon beim
Reeperbahn Festival, als auch Supportshows für Bands, wie Frightened Rabbit und Family Of The
Year. Im März 2014 veröffentlichten sie ihre Debüt-EP Wooden Harvest, um dann im April auch nach
kurzer Verschnaufpause direkt weiter auf kurze, aber erfolgreiche Release-Tour zu fahren. Naked
As We Came existiert im Proberaum, auf der Bühne und dazwischen. Die Band wächst und
entwickelt sich jeden Tag weiter, um die Hörerschaft immer wieder überraschen zu können. Ein
Ende ist nicht in Sicht.
---
Link:
http://www.facebook.com/nawc.band

TAIGA
---
Link:
http://www.facebook.com/TaigaBand
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Sa 04.07. Party Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

SILLY WALKS SELECTION


Einlass: 23:00 Uhr Beginn: 23:00 Uhr

Mi 08.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER TAKADOON (D-Hamburg) && LUNARTREE (D-hamburg)

TAKADOON
Modern Groove Jazz aus Hamburg Die Kombination von modern Jazz mit eingängigen Melodien, fließende Klangflächen und bewegte Rhythmen prägen den Takadoon-Sound. Ihre Songs erzählen Geschichten vom Leben - urbane, tägliche Momente, Freundschaften und Träume. Feinfühlige Arrangements und zarte Töne gehören genau so zum Programm wie virtuose Soli und explosive Improvisationen. Die vier Musiker schaffen es, ihre unbändige Spielfreude und Faszination für Klänge auf das Publikum zu übertragen und lassen den Zuhörer in ihre Welt eintauchen.
---
Link:
http://www.facebook.com/takadoon

LUNARTREE
Gesang, Piano, Cello: Die drei Hamburgerinnen in einmaliger Besetzung kreieren mit
mehrstimmigem Gesang und sanften Cellolinien ihren ganz eigenen Sound: Eine gefühlvolle Mischung aus Soul, Pop und Jazz mit Singer/Songwriter Flair. Anfang letzten Jahres veröffentlichten die Drei ihre EP "Leave the Ground". Gänsehaut garantiert!
---
Link:
http://www.facebook.com/lunartreemusic
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Do 09.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER THE VAGABONDS (D-Hamburg)

THE VAGABONDS
The Vagabonds sind ein junges Rock-Quartett aus Hamburg. Gegründet wurde es von den Brüdern Finn und Lasse Barth, die schon seit ihrer Kindheit zusammen Musik machen. Nun haben sie in ihren Freunden Lukas und Felix gleichgesinnte Mitstreiter gefunden und rocken zusammen seit Mitte 2014 Hamburgs Bühnen.
---
Link:
http://www.facebook.com/thevagabondsband
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Fr 10.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER CHOLERICS (D-Hamburg) && SAILOR'S FIRST (D-Hamburg)

CHOLERICS
CHOLERICS sind eine Punkrockband aus dem Norden Hamburgs. Grungeiger Flair mit Metalpower und wütendem Punksound ergeben eine Mischung, die Ärsche kickt. Spaß an der Sache und D.I.Y. stehen seit der Gründung 2006 an erster Stelle und bestimmen Songwriting, Gigs und Recording.
GIVAFUCK!
---
Link:
http://www.facebook.com/trashmetalpunk

SAILOR'S FIRST
Gegründet in Alis Dachbude. Gelernt zu spielen vor der Gulpe. Jetzt im Proberaum 137 lokalisiert.
---
Link:
http://www.facebook.com/sailorsfist
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Sa 11.07. Party Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

Brompton Ciddey & NdeGroTi’s Label gathering Celebration Night with LL and LazyLion


Einlass: 23:00 Uhr Beginn: 23:00 Uhr

Mi 15.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER LUMO (D-Hamburg)

LUMO
Freak Folk aus Hamburg "LUMO ist ein Musik-Kollektiv aus Hamburg die Original-Kompositionen an E-Gitarre, Bass, Harfe, Drums, Akkustik-Gitarre, Keyboards aufführt, aber auch nicht vor Instrumenten wie Kalimba, Ukulele, Flöte, Didgeridoo und Megafon zurückschreckt. Die Band teilt ein Herz und sucht seit Anfang 2013 nach der Synthese multipler Genres, denn LUMO geht es um die Kontraste des Lebens,"
---
Link:
http://www.facebook.com/lumoband
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Do 16.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER SMALL FIRES (D-Hamburg)

SMALL FIRES
Small Fires haben sich dem Understatement verschrieben. Die Besetzung des deutsch-britischen Alternative-Pop Trios aus Hamburg ist minimalistisch: Gitarre, Keyboards, Gesang und ein Drumset, das aus Standtom, Becken und einem Sample-Pad besteht. Die Musik ruht auf dem Fundament warmer Pianos, tiefer Synthesizer und einer reduziert pulsierender Drums. Darüber schwebt ein in Hall und Echos getränkter Gitarrensound, hier und da blitzen elektronische Knistergeräusche auf. Es geht um Melodien, um Sounds und um transparente Arrangements. Zusammen mit der ruhigen Stimme des britischen
Sängers, entstehen kleine, große Songs. Small is beautiful.
---
Link:
http://www.facebook.com/listentosmallfires
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Fr 17.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER WIND UND FARBEN (D-Hamburg) && EDGAR R. (D-Kiel) && AFTERSHOW PARTY

WIND UND FARBEN
gründeten sich im Winter 2010 in Neumünster, dem trostlosen Kern Schleswig-Holsteins, den man nur kennt, weil man entweder dort aufgewachsen ist oder auf der Durchfahrt - auf dem Weg irgendwo anders hin – ist. "Nein, wir geh’n hier niemals weg!"-Musik zwischen Kopf und Herz, zwischen Fern– und Heimweh, zwischen Fallen und Aufstehen, das sind WIND UND FARBEN.
---
Link:
http://www.facebook.com/windundfarben

EDGAR R.
Edgar R. kommen aus Schleswig. Die drei Jungs machen melodischen Punkrock, der sich irgendwo zwischen Frau Potz und Turbostaat bewegt. Die Band ist relativ neu und unbekannt, hat aber bisher schon Supports für Loius Vetton, Turbostaat und Trouble Orchestra gespielt.
---
Links:
http://www.facebook.com/edgarrpunkt
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Sa 18.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

BRIDPORT DAGGER (UK-London) && HANDS OF KANELLOS (D-Hamburg)

Bridport Dagger -

Film noir, Edgar Allen Poe, Reverb tanks….
Formed in 1896 after building their own studio in a horse house at the end of a field.

"Harnessing the menacing narrative prowess of Nick Cave & The Bad Seeds, the angular guitars and Melancholic ghostliness of early Echo & The Bunnymen.” – Drowned in Sound "Best Discovery” – The Observer

"Cinematic” in music critic terminology is usually taken to mean vast, expansive landscapes; but this stuff is "cinematic” like a 30 second jump cut scene where come guy gets stabbed & thrown off a train” - Stereosancity

"What happens when you write a song after drinking a bottle of Sailor Jerry, stagger into an all night tattoo parlour and leave with a topless girl in a martini glass etched over your heart” – N.M.E

"Swinging beats tinged with rockabilly riffs and moody Orbison-esque vocals” – I.D "Pulsing quiffed up rock” – The Guardian

Links:
---
http://www.facebook.com/pages/Bridport-Dagger
http://www.youtube.com/watch?v=FpfT2IoYxFU


Hands of Kanellos -

Die Band wurde aufgrund von musikalischen Differenzen gegründet. Der jüngere der Klockbrüder war losgezogen und hatte seiner Band Acadian Post auf xxs-Records neben Fink, Veranda Music usw. einen Namen in der Hamburger Country und Americana-Szene gemacht. Der ältere Klockbruder hatte mit Elefants die Britrockwelle der Nullerjahre mitgenommen und war mit ihr unter anderem ins Vorprogramm von Dennis Lyxzén, auf das Dockvillefestival und nicht zuletzt auf einen Sampler der EMI gespült worden.
Nun prallt in Hands Of Kanellos all das zusammen. Die im Juni 2015 auf halcyon records erschienene Debüt-EP Rio liefert eine erste Geschmacksprobe aus dieser Experimentierküche: Sechs Lieder musikalischen Slowfoods, die in knapp einem halben Jahrzehnt langsam eingekocht wurden. Trotzdem bleibt "Rio" roh und offene Stränge hängen an allen Seiten heraus; harte Schnitte entreißen in immer andere Welten, immer neue Bilder werden enthüllt und gleich wieder zerstört - doch lässt sich eine Grundrichtung bereits erahnen, wenn sie auch schwer zu greifen und schwerer noch zu beschreiben ist. Die Spannung zwischen den verschiedenen Musikrichtungen, aus denen die vier kommen, bleibt erhalten und solange es diese musikalischen Differenzen gibt, wird es auch weitere Zwischenschritte auf dem Weg von Hands Of Kanellos Reise zum wohlklingenden Nichtlied geben.

Links
---
http://www.handsofkanellos.de
http://www.facebook.com/handsofkanellos
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:30 Uhr

Mi 22.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER RIOT OF COLOR (D-Hamburg) && ÄLÄX (D_Hamburg)

ROIT OF COLOR
"Fetzige Popmusik, seichter Jazz und bunte Fliegen. Die Band Riot Of Color ist in ihrer derzeitigen Stammbesetzung, bestehend aus Gesang, Schlagzeug, Klavier, Bass und Gebläse, seit Februar 2014 auf dem Streifzug durch die Musikstile. Blues, Bossa, Swing, Klassik bis hin zu Funk-Elementen - alles beziehen die Musiker aus Hamburg & Umgebung in ihre Songs mit ein und lassen sich deshalb schwer in eine Genre-Schublade stecken. Die Reise führte die Hamburger bereits auf die Bühnen diverser sowohl bekannter (Logo, Knust, Zinnschmelze, Kulturhaus III&70) als auch eher unbekannter (Bistro Paris, Akku, Souledge) Liveclubs Hamburgs. Wer sich noch immer kein (Klang-)Bild von der Band machen konnte, sollte sich spätestens jetzt auf die musikalische Spritzfahrt begeben."
---
Link:
http://www.facebook.com/riotofcolor

ÄLÄX
"Das Duo Äläx entstand 2013 aus einem Theaterensemble. Rein instrumental erzählen sie seither Geschichten aus unserem schönen bunten Universum mittels Postrock, Jazz und eben den Elementen die der Kosmos so hergibt. Nach einigen gelungenen Konzerten im letzten Jahr arbeiten die beiden jungen Musiker nun an neuem Material für die erste Veröffentlichung und für frische Klänge im Ohr ihrer Zuhörer."
---
Link:
http://www.facebook.com/aelaexhamburg
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Do 23.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER MY LITTLE WHITE RABBIT (D-Hamburg) && FITCHES (D-Hamburg)

MY LITTLE WHITE RABBIT
Die Mitglieder der Hamburger Band My Little White Rabbit um Sängerin Rike Pfeiffer lernten sich im Herbst 2014 beim Pilzesammeln in der Wüste kennen. My Little White Rabbit spielen Modern Hippie Rock, stehen auf Fuzz-Gitarren und psychedelische Texte und lassen sich vom Vibe der 60er inspirieren.
---
Link:
http://www.facebook.com/MyLittleWhiteRabbit


FITCHES
Ist es bluesiger Stoner-Rock oder rifflastiger Bluesrock? Fitches ist die Mischung aus überwältigenden Saiteninstrumenten, einem rohen Schlagzeugsound und den energetischen Vocals des Frontmanns. Kombiniert man das Ganze noch mit Leidenschaft, Größenwahn und einem Augenzwinkern erhält man das Grundrezept dieser Band.
---
Link:
http://www.facebook.com/fitches
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Mi 29.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER WE DONT SUCK WE BLOW (D-Hamburg) && TOCHA (D-Hamburg)

WE DONT SUCK WE BLOW
6 Jungs aus Hamburg tun alles, um ihrem Namen gerecht zu werden. Ihre Musik ist eine wilde Liaison aus Jazz, Funk, Hiphop und Fusion. Posaune und und Saxophon liefern sowohl glatte Unisonos als auch eckige Improvisationen, während die Rhythmusgruppe ihnen unaufhörlich Beine und auch 7/4-Takte
tanzbar macht. MPC, Micro-Korg, Vocoder und andere Spielereien sorgen für die richtige Dosis Elektronik und runden das Ganze mit ausgewählten Soundeffekten ab. Gespielt werden hauptsächlich Eigenkompositionen und eigenwillige Cover.
---
Link:
http://www.facebook.com/WDSWB

TOCHA

Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Mehr Infos: Eine png Datei
Do 30.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER TICOS ORCHESTER (D-Hamburg) && EMILY PAYANT (D-Hamburg)

TICOS ORCHESTER
Die Großstadt-Gypsies von TICOs ORCHESTER tanzen mit Rhythmus und Wortwitz durch die Clubs des Landes und gewinnen dabei immer mehr Zuhörer. Ihre akustische Musik ist eine bunte Reise zwischen Balkan und Indie-Pop, Folk und Rock, Klassik und Reggea. Radio 91.7 XFM kürte die fünf Hamburger Jungs zum besten Newcomer und Pressestimmen sprechen von einem wahren Musikerlebnis.
Überzeugt Euch selbst. Das Orchester lädt Euch herzlich in die Astra Stube ein.
---
Link:
http://www.facebook.com/ticosorchester

EMILY PAYANT
Emily ist eine SingerSongwriterin aus London, die in Hamburg geboren wurde. Mit ihrer Loop-Station kreiert sie aufmunternde Melodien über handgemachte Beats.
---
Link:
http://www.facebook.com/EmilyPayantMusic
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Fr 31.07. Konzert Als Tipp an Freunde versenden  An Termin erinnern.

HAMBURGER SOMMER JOHN MONDAY (D-Hamburg) && AFTERSHOW PARTY

JOHN MONDAY
Ursprünglich als akustisches Duo gedacht (2010), wurde aus der Singer-Songwriter-Idee von Nikita und Adrian ziemlich fix die Rockband JOHN MONDAY. Nach Änderungen in der Besetzung besteht die Band seit 2013 neben Nikita (als Lead-Singer) und Adrian (am Bass) noch aus Ole (an der Lead-Guitar) und Dominic (an den Drums). Zusammen begründen die Hamburger Jungs als neue Stilrichtung den New Age Rock ́n ́Roll. Während ihres kurzen Daseins als Band spielten sie bereits als Vorband von Blackmail im Hamburger Nochtspeicher, als Main-Act auf der Spielbudenplatzbühne zum Santa-Pauli-Markt sowie als Headliner für die 1. Klangexkursion des clubkinder Klanglabors im Uebel&Gefährlich. Die erste EP "Lucky 7" ist im November 2013 erschienen.
---
Link:
http://www.facebook.com/johnmondayband

Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 21:00 Uhr

Update: 01.07.2015 08:18:45

 
 
Zur Programmvorschau

© astra-stube 2002 – credits