Programm

Dezember 2017

01.12. (Fr) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Konzert EXPAND && SPECIAL GUEST//Ab 0:00 DISCO CALIGULA III

Foto der ersten Band Foto der zweiten Band

EXPAND
Die Geschichte dieses druckvoll daherkommenden Power-Trios liest sich bereits wie das Storyboard zu einem echten Blockbuster. Der Stoff zumindest hat es in sich. Formiert hat sich die Band aus einer Schlerprojektwoche heraus im Jahre 1991. Ort des Geschehens ist das trgerische Nest Bremervrde wo vier Schler sich in der Projektgruppe "Amerika" zusammenfanden mit dem Ziel eine amerikanische Punkband zu grnden. Inspiriert von den Ramones, Bad Religion und den Dead Kennedys gelang es den Schlern tatschlich, ihre Schulleiterin von dem Vorhaben zu berzeugen. Mit nur vier Akkorden lieen sich schnell erste Songs zu einem Demo zusammentragen, die es in sich hatten. Der abschlieende Auftritt in der Schulaula war ein Triumphzug. Der Song "Megabyte" schaffte es seinerzeit bereits weit vor dem www-Zeitalter zu einem ersten lokalen Hit. Wie ein Lauffeuer sprach es sich im Elbe-Weser Raum herum, die ersten Auftritte in kleinen Clubs waren schnell ausverkauft. Mit ihrem Sound und dem dynamischen Zusammenspiel schafft es die bis dahin namenlose Band in die Gazetten des Umlandes und erweiterte schnell ihre Fangemeinde. Als bei einem ersten Interview mit einer Lokalzeitung die Frage nach dem eigentlichen Bandnamen aufkam, orientierte man sich spontan an dem T-Shirt Aufdruck der Rhythmus-Gitarristen und "Expand" war geboren. Als "Post-Stoner-Grunge" betiteln sie ihre eigenwillige Stil-Mixtur aus wuchtigem Sound, geraden Beats und melodischen Gesang. Getrieben vom festen Willen ihren Sound weiterzuentwickeln, produzierte die Band 1993 ihr zweites Demo mit dem Titel "Vicious Circle". Auf einem analogen 8-Spur-Rekorder stehen die Titel einzeln fr sich und manifestieren den kreativen Quantensprung, den die junge Formation in kurzer Zeit vollbracht hat. Mit diesem Demo schafft es die Band auf die Bhnen ber die Grenzen der Heimat hinaus. Fortan stehen Stdte wie Bremen, Hamburg und Mainz auf dem Tourplan. Der Fankreis nimmt neue Dimensionen an und auch berregionale Zeitungen verfolgen nun aufmerksam, wie diese Band ihr Publikum live abholt. Nach etlichen Auftritten sowie einer weiteren EP (1998) verordnete sich die Formation nach den ereignisreichen Anfangsjahren zunchst eine Kreativpause, um sich einzelnen Soloprojekten zu widmen. Im Mai 2005 schlielich meldeten sich Expand zurck. Mit neuem Songmaterial ging die Band konsequent ihren Weg weiter und verfeinerte sowohl Sound als auch Songwriting. Neue Songs fanden ihren Weg in die Setlists der Gigs. Druckvolle Gitarrenriffs, schleppende Halftimebeats mit wummernden Basslufen prgten nunmehr des kompakte Zusammenspiel von Expand. Auf der "Individual Revenge Tour 2008" prsentierten sich Expand dann erstmals live in neuer Besetzung (Marko Breitkreutz Guitar/Vocals, Michael Quandt Drums, Jrn Mhring Bass/Vocals/ Effects). Auf dem Tourplan standen Hamburg, Bremen, Rockstadl Festival usw.). Schnell sammelte man weitere zahlreiche neue Ideen und Songfragmente, sodass ein erneuter Weg ins Studio unerlsslich war. Diesmal aber wollten sie zum ganz groen Schlag ausholen. Im Februar 2012 enterten Expand das legendre Rekorder Studio in Hamburg, um ihren ersten vollstndigen Longplayer mit insgesamt 13 Tracks live einzuspielen. Als Produzent konnten sie hierfr Markus Geiger gewinnen und beim Mastering hat Olman Viper Hand angelegt, der u.a. bereits fr Jupiter Jones gearbeitet hat. Insgesamt zehn Monate arbeitete die Band zusammen mit ihm konzentriert an ihrem Debt. Immer wieder verfeinerten sie dabei Sound und Songwriting, nahmen einzelne Spuren wieder neu auf und tftelten an den Details. Heraus kommt nun ein Erstlingswerk, was es in sich hat. Das selbstbetitelte Debut "Expand" erscheint am 15.03.2013 auf Coolaahoolaa Music. Eines drfte damit belegt sein: von dieser Band wird man noch
---
Link:
http://www.facebook.com/expandrock

Ab 0:00
DISCO CALIGULA III

DISCO CALIGULA geht in die dritte Runde, diesesmal bekommen wir besuch von OCTAVE THE CAT aus Berlin!

Italo, Spacedisco & mehr!

OCTAVE THE CAT (Italo Fundamentalo)
https://soundcloud.com/octavethecat
https://soundcloud.com/italofundamentalo

&

LINDSAY D'AMATO (Kraniche bei den Elbbrcken/Disco Caligula)

02.12. (Sa) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 23:00 Uhr

Konzert WESNO && MONA++ ab 24 Uhr: After-Show-Party

Foto der ersten Band

WESNO
Ein Boot liegt sicher im Hafen, doch fr den Hafen ist es nicht gebaut. Genau in diesen Widerspruchsticht WESNO mit seinem Gummiboot. Es gilt diese raue See der hiesigen Musiklandschaft zu erkunden und wenn immer mglich an seine Grenzen der Genres zu stossen. Dabei treffen fliessendeLyrics auf trockene Beats, direkte Mundart auf verschwommene Klangteppiche und warme Synthie-Klnge treffen auf knallharte Baselines. Inhaltlich zeigt sich in dieser Produktion die Spannweite deslebensrettenden bis hin zum vergnglichen Gummiboot das eben nicht mehr ist als ein Stck Plastik und trotzdem den Traum eines besseren Lebens verkrpert: Scheiss uf die Verantwortig, denn dSinnfluet chunt jo sowieso / wer tuscht scho freiwillig sis Luftschloss gg es Gummiboot In den sechs Songs, welche das Gummiboot vereint, packt WESNO kluge Texte vollgepackt mit Metaphern die das Leben als einsamer Matrose auf Landgang widerspiegeln. Fr die Produktion hat sich der Kapitn dabei die beidenMatrosen Tillmann Ostendarp (Das Pirmin Baumgartner Orchester, Faber) und Basil Kehl (WASSILY, Dachs) mit an Bord geholt. Die beiden liefern dabei Produktionen, die sowohl zur Jungfernfahrt der Queen Mary wie auch zum Untergang der Titanic den passenden Soundtrack bilden. Auch bei live Auftritten an Land arbeitet WESNO mit den beiden Tausendsassas zusammen. Dabei werden gngige Gerne-Kutter, bestehend aus DJ und MC, weit hinter sich gelassen, in dem die Beats live arrangiert und dabei neu
interpretiert werden. Jede live Show wird zur mitreissenden Reise in die unbekannten Tiefen des Mariannengrabens im Gehrgang. Nicht nur rappende Nichtschwimmer, auch junge und alte Pop Rettungsschwimmer, Klassik Bademeister, Blues Seebren und Jazz Kapitne kommen dabei auf ihre Sardellen, denn wir alle sitzen im gleichen Gummiboot!

Links:
http://www.facebook.com/WESNO.Rap
http://www.soundcloud.com/wesno/sets/gummiboot-ep-1

MONA

----

ab 24 Uhr: After-Show-Party:

00:00-01:30 Monamour
01:30-03:00 Sam
03:00-Ende DJ REAL MADRID

04.12. (Mo) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert GEOFF BERNER

Foto der ersten Band

GEOFF BERNER
Der Klezmer-Punk Geoff Berner verabschiedet sich auf seinem neuen Album "Canadiana Grotesquica" kurzzeitig von seinem vertrauten Stil - der Mischung aus jdischer, osteuropischer Musik mit der aggressiven Energie des Punk. Er selbst beschreibt den neuen Sound als ein von Country geksstes Singer-Songwriter Werk". Seit mehr als 15 Jahren bereist der jdisch-kanadische Singer-Songwriter, Akkordeonist und Autor die Welt und bringt seine Musik auf die Bhnen diverser Bars, Cafs, Clubs, Theater, besetzter Huser, Festivals und der einen oder anderen (okay, der einen) Arena. Seine Songs sind intelligent und knnen einen zum Weinen bringen. Oder zum Lachen, Zhneknirschen oder dazu, ein Fenster einzuwerfen oftmals alles gleichzeitig. Seine Texte knnen deutlich politisch sein und deutlich links, aber frei von Parolen oder Plattitden. Unter Musikerkollegen gilt er als ein "Songwriter fr Songwriter" und viele Knstler haben sich die Zeit genommen, seine Songs zu lernen und selbst zu spielen darunter auch die Berliner Kultband RotFront. Es ist selten, dass ein guter Musiker auch wahnsinnig gut schreibt, aber Berner kann das ber sich sagen (wrde er natrlich nie tun, aber er knnte). Sein erster Roman "Festival Man" ist voller treffender Beobachtungen und messerscharfer Formulierungen ber die Musikwelt fernab des Mainstreams und der gerade erscheinende Nachfolger "The Fiddler Is A Good Woman" ist fast noch besser. Mit einem neuen Album, einem neuen Buch und anstehenden Tourneen in Kanada, Europa, dem Nordwesten der USA ist Geoff Berner wieder voll in seinem Element.
---
Link:
http://www.facebook.com/geoffreyberner

05.12. (Di) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert SIVA && SUPPORT

Foto der ersten Band

SIVA
We are taking to the stage what we have been quietly working on for some time now: New songs off our third album as well as much more. More info coming soon!
---
Links:
http://siva-music.de
http://instagram.com/siva_official
http://soundcloud.com/sivaofficial
http://twitter.com/sivaofficial
http://youtube.com/sivaofficial

06.12. (Mi) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert FRIEDE MERZ && LENA GEUE

Foto der ersten Band Foto der zweiten Band

FRIEDE MERZ
Friede Merz hat ihre Jungs in ihrer Berliner Zeit kennengelernt und ist dieses Jahr, frisch verliebt in den Hafen, nach Hamburg gezogen. Die letzten Jahre ohnehin viel rumgetingelt, ist sie immer wieder in London hngengeblieben und hat dort auch ihre Debt-EP produziert, die im Frhjahr 2018 erscheint. Pop mit Postrock, Bluegrass und - Achtung, jetzt kommt das bse Wort- Jazz-Einflssen, hat sie zu einer eingngigen und dennoch immer wieder berraschenden Mischung zusammengebraut, aus der ihre warme Stimme wie ein Fels in der Brandunghervorscheint. Friede sei mit euch!
---
Links:
http://www.friedemerzmusic.com
http://www.facebook.com/friedemerzmusic

LENA GEUE
Jetzt ist sie fertig, die erste EP! Auf "Mad Girl, I'm a Woman" schart die junge Hamburger Musikerin Lena Geue ihre engsten musikalischen Gefhrten um sich und zndet die Musik an. Grenzen gibt es wenige, dafr aber: alternative Popmusik mit Liebe zum Detail. Eine hllisch groovende Band, sirenenartige Chorgesnge, eine feine Prise Pathos, ein bisschen Sperrigkeit: Liebe, Trotz, Rock, Humor und Disko. In der AstraStube wird Lena ihre Songs im Sologewand vortragen.
---
Link:
http://lenageue.bandcamp.com
http://facebook.com/lenageuemusic

07.12. (Do) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert THE ETERNAL SPIRIT && MUSKETEER

Foto der ersten Band Foto der zweiten Band

THE ETERNAL SPIRIT
Indie ist nicht tot, er lebt! Und wie:
Schlagzeug, Gitarre und Bass, mehrstimmige Gesnge und ein Haufen tanzbare Beats. Zwischen der Alltags-Melancholie und der Euphorischen Stimmung einer Bar-Nacht haben drei junge Musiker aus dem Norden Deutschlands eine Gefhlswelt abgespiegelt. 10 Songs - Ohrwrmer und Balladen, Feel-Good listening und dance-floor Riffs genau das ist das, was das Album "Talking" mit sich bringt. Ehrlich direkt und ungeniert spielen sich die drei Bremer direkt in die Indie-Herzen der Republik.
---
Link:
http://www.facebook.com/theeternalspirit

MUSKETEER
Musketeer is a wandering folk artist and storyteller. He has travelled and busked in many cities across Europe, the UK, Australia, & New Zealand, gather ng rich and colourful stories from the people, the history, and the landscapes of those places, a
nd weaving them into song. After a run of studio singles, 2017 sees Musketeer fresh
off the streets with a new studio EP release. The record, Seven Long Years, follows the journey of an 18th century convict sent to the prison camps of Australia. It combines old sea-tale story telling with a modern musical sentiment. Having previously performed alongside similar kindred folk spirits such as Half Moon Run (CA) and Dustin Tebbutt (AU), Musketeer has proved that he is able to compete in fhe folk industry. In 2017, Musketeer will tour the newrecord as far and wide as the wind may
blow. The singer will return to familiar ground in Germany, Scandinavia, the Netherlands, the United Kingdom, and Australia.
---
Links:
http:/www.musketeermusic.com
http://www.facebook.com/musketeermusic

08.12. (Fr) – Einlass: 23:00 Uhr,

Party RUGGED MIND SESSION // HIP HOP PARTY
w/live : RUGGED MIND && SAMPLE MIND && THE RUG

Foto der ersten Band

RUGGED MIND SESSION
Rug und SampleMind geben sich die Ehre, wuchten tonnenweise Vinyl in die Astra Stube um den ganzen Abend feinsten Rap von vier Decks zu servieren.
Come along and protect ya neck, or else you might break it.

Eintritt frei!
Links:

Rugged Mind
http://www.facebook.com/RuggedMind
SampleMind
http://www.facebook.com/samplemind
The Rug
http://www.facebook.com/dervorleger

09.12. (Sa) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert HUCK BLUES && ZACH MATHIEU

Foto der ersten Band

HUCK BLUES
Sebastian Kiefer, aka Huck Blues hatte diese Songs ursprnglich als Ideensammlung fr seine Band Diving For Sunken Treasure angedacht. Was rund zwei Jahre spter als Album entstanden ist, stellt eine unbedingt Rookie-untypische Verffentlichung dar. In 13 Songs erzhlt Huck Blues kompositorisch komplexe Geschichten, die mit einer bemerkenswerten instrumentalen Vielfalt, stilistischen Detailliebe und soundtechnischem Perfektionismus zu berzeugen wissen. Von leise, behutsam, beinahe balladesk bis zu orchestral anmutender Gre reicht die Spannweite und das gerne auch mal innerhalb eines Songs. Eine selten dichte Atmosphre erzeugt Sebastian mit einem knappen Dutzend Instrumenten, die er alle selbst beherrscht und bis auf wenige Ausnahmen fr das Album eingespielt hat. Und wre da nicht noch seine Stimme nennen wir sie mal eine Laune der Natur: tief, rau bis rauchig, stark wie brchig , msste man nur von einem bemerkenswerten Instrumentalmusiker sprechen.
So aber verneigt sich Huck Blues vor Gren wie Leonard Cohen und Tom Waits, erinnert manchmal an Calexico ebenso wie Beirut oder Bob Seger. Keine einfache Schublade, aber jederzeit inspiriert und inspirierend.
---
Links.
http://huckblues.com
http://www.facebook.com/huckblues
http://www.rookierecords.de/category/bands/huck-blues

ZACH MATHIEU
Zach Mathieu erinnern mit ihrer rauen Emotionalitt und Intensitt an den Post Hardcore von Thrice, Hot Water Music, ein wenig auch an die frhen Jimmy Eat World, und Alternative Rock la Foo Fighters. Auch wenn "Highs & Lows" das Erstlingswerk der Band ist, sind die vier Herrschaften keine Frischlinge mehr in der Szene. Mit ihren Vorgngerbands Carrie Anne und Palmcourtbeats haben sie Anfang der 2000er bereits reichlich Bhnenerfahrung gesammelt, inklusive USA West Coast Tour. Der Wall of Sound von Zach Mathieu hat seine Wurzeln im amerikanischen Post Hardcore / Emocore der 1990er Jahre, sozusagen eine der letzten "berlebenden Bands" des Genres. Nach drei Deutschland- und Schweiz- Tourneen mit der New Yorker Postpunk Combo The Noise, und mehr Stunden auf den Bhnen der Republik als im Proberaum, haben sich Zach Mathieu viel Zeit genommen fr ihr Debtalbum. Highs & Lows wurde live im Pavillon von Schrobenhausen eingespielt, unter der Leitung von Achim Lindermeir (Emils Bulls, Claire, Van Holzen ), und im kanadischen Halifax von Darren van Niekerk (The
Stanfields / Iron Tulip Audio ) und Noah Mintz (Lacquer Channel Mastering ) gemischt und gemastert. Als Gastmusiker sind unter anderem Maximilian Wrle (Adulescens) und Jon Landry mit The Stanfields zu hren. Zehn Songs, die man sich gerne zum Morgenkaffee reinzieht, damit der Laden in Schwung kommt.
---
Links.
http://www.facebook.com/zachmathieumusic
http://www.rookierecords.de/category/bands/zach-mathieu

11.12. (Mo) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert DEATH HAGS && BENT

Foto der ersten Band

EATH HAGS
is a female-fronted doom pop/post-punk project formed in Los Angeles by Lola G. of the band DTCV. With DTCV, Lola has released several albums on Burger/Lolipop Records and toured extensively in the U.S. and Europe, sharing the stage with Sebadoh, Thee Oh Sees, Jeff and the Brotherhood, Bleached, La Luz, Dead Meadow and many more. In 2016, award-winning director Steven Soderbergh directed a video for their song Histoire Seule. DEATH HAGS will be releasing a first single Signals in November 2017.
---
LINKS
http://soundcloud.com/death_hags
http://www.instagram.com/death_hags
http://www.facebook.com/deathhagsmusic


BENT
Between the iridescent shimmer of 12 string guitar and grittier synth sounds, bent have the propensity for writing off-
kilter pop songs. With often uplifting melodies yet introspective lyrics, the band fuses restless tones with surly beauty.
bent are: Yusuf vocals and guitar,( formally in Vic Godard & the subway Sect) Henni synths, Jonas synths, Jil
drums (formally of The Sleeping Policemen)
---
LINKS
htts://soundcloud.com/bent2

12.12. (Di) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert FARGO

Foto der ersten Band

FARGO
alk Arne Gossler, so heit Fargo in Wirklichkeit, hatte eine schwere Kindheit: weil er gut singen konnte, musste er manchmal fr Duette mit Andrea Berg und Christina Bach herhalten. Mittlerweile hat er sich davon erholt und sich musikalisch von seinen Anfngen weiterentwickelt: seine Liebe gilt dem Rap und auch ein bisschen dem Pop, ohne dabei in typische Klischees zu verfallen. Die Melodien und Texte sind eingngig, seine Hose hngt nie zu tief und seine Botschaft ist klar: macht, was euch glcklich macht. Fargos Songs von seinem ersten Album "Wunderbare Jahre sind dafr ein ausgezeichneter Anfang. Und was bringt das nchste Jahr? Kommt vorbei und erlebt es als erste hautnah.
---
Link:
http://www.facebook.com/jetztkommtfargo

13.12. (Mi) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Konzert DAS PARADIES && ALBRECHT SCHRADER

Foto der ersten Band Foto der zweiten Band

DAS PARADIES
In Zeiten, in denen man kaum mehr wei, wem oder was man trauen kann, kann man auch gleich das ganze Paradies kaufen, dachte sich das Berliner Label Staatsakt. Gesagt, getan!
"Ich hab mit einem Kreuz unterschrieben", singt Paradies-Snger Florian Sievers gleich zu Beginn von "Goldene Zukunft", der Debt-Single vom Paradies mit Postleitzahl in Leipzig. Himmlischer, luftiger Pop mit Hamburger-Schule-Abschluss, Exerzitienreisen nach Weilheim und neuer Anwrterschaft auf den Whitest-Boy-Alive-Award. Die B-Seite "Du, die anderen und ich" ist mindestens Pflicht fr alle Netflix- und HBO-Abonnenten.
"Wir erwarten von dieser Invertragnahme nicht mehr und nicht weniger als die endgltige Erlsung vom deutschen Retortenpop", so Staatsakt-Labelchef Maurice Summen ber die neueste Vertragsunterzeichnung. Paradiesvogel Sievers war gleich nach dem Vertragsabschluss im nchsten Spti verschwunden. Tabak kaufen.
---
Link:
http://www.facebook.com/dasparadiehies

ALBRECHT SCHRADER
Albrecht Schraders Leben dreht sich in einem Mae um Musik, dass einem schwindelig werden kann. Letztes Jahr verffentlichte er auf Staatsakt die EP "Leben in der Grostadt", deren Titelsong sich im Laufe der Zeit zu einem viel beachteten Szenehit entwickelt hat. Auf der anschlieenden Kurz-Tournee erwies sich der Musiker zudem als versierter, wortgewandter Entertainer, der es versteht, das Publikum durch Witz und Esprit in seinen Bann zu ziehen. Nebenher fand der gebrtige Hamburger mit Wohnsitz in Kln Zeit, Klavier auf dem neuen Album von Pete Doherty zu spielen. Auf der Herrenmagazin-LP "Sippenhaft" ist der vielseitige Musiker in der Funktion als Pianist und Gitarrist zu hren. Damit nicht genug, lie er es sich nicht nehmen, Theatermusik fr die Auffhrung des von Thomas Melle ("Die Welt im Rcken") verfassten Stcks "nnie" am Theater Bremen zu komponieren. Abgerundet wird diese fast schon malos anmutende Aktivitt dadurch, dass Albrecht Schrader zusammen mit Lorenz Rhode als musikalischer Leiter des sogenannten Rundfunktanzorchesters Ehrenfeld fungiert, hinter dem sich nichts Geringeres verbirgt als die Showband des Neo Magazin Royale, das bekanntlich von Jan Bhmermann moderiert wird. Der ehemalige Blockfltenschler Schrader scheint emsig damit beschftigt, den seit dem Tod von James Brown vakanten Posten des "hardest working man in showbusiness" neu besetzen zu wollen. Erhrtet wird dieser Verdacht dadurch, dass der Bach-Fan es jetzt auch noch geschafft hat, sein erstes Album "Nichtsdestotrotzdem" fertig zu stellen. Herr Schrader, wie haben Sie das gemacht? Mit der grtmglichen Eleganz natrlich. Alles auf dem Album klingt hochgradig elegant. Die Musik scheint wie von Geisterhand zusammengefgt, weil sie kaum Spuren ihrer Gemachtheit in sich trgt. Bei genauem Hinhren ergeben sich natrlich doch kleine Reibungen und Brche, die die Songs individualisieren. Im vermeintlich stromlinienfrmigen "Die Form" luft in der zweiten Hlfte des Songs eine rhythmisch angelegte Gitarrenschraffur mit, die unterschwellige Str-Akzente setzt. Die im Duett mit Tiana Wagner gesungene Ballade "Zufrieden Ahnungslos" stellt den Bruch gar offen aus, indem sie es zulsst, elegisches Pathos mit einem metalartigen Schweinerock-Gitarrensolo zu konfrontieren. Das ist ein Moment, in dem das Album Angst vor Peinlichkeit hinterfragt. Dabei geht es an keiner Stelle darum, sich neunmal klug auf einer Meta-Ebene zu bewegen was nicht bedeutet, dass hier Authentizitt das Wort geredet wird. So appelliert etwa das tolle, DX7-Sounds der 80er nachstellende "Ganz normal" an altmodische Affekte, ohne im Schlageridiom zu kommunizieren. "Nichtsdestotrotzdem" sucht nach Ambivalenz und findet sie in dezent und subtil in Szene gesetzten Gegenberstellungen. Auf textlicher Ebene wird dies deutlich im Titelsong, der vllig selbstverstndlich Terrorismus und den Eurovision Song Contest auf derselben Wahrnehmungsebene situiert. Gerade im Modus der aufzhlenden Aneinanderreihung von Unvereinbarem, den Albrecht Schrader auf diesem Album durchgngig als Stilmittel der Konfrontation zwischen Form und Inhalt etabliert, wird bewusst der Eindruck kreiert, dass etwas nicht ganz stimmig ist. Damit wir uns nicht falsch verstehen: hier geht bei aller Tendenz zu musikalisch-textlicher Exzentrik immer um Popmusik im emphatischen Sinne: in "Die Form" singt Albrecht Schrader gar die universal verstndliche, inklusionistische Zeile "lalalalala". Mehr Pop geht nicht.
---
Link:
http://www.facebook.com/albrechtschrader

14.12. (Do) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert DAS KONZERT IST WEGEN KRANKHEIT ABGESAGT!!!
PLEASE MADAME

Foto der ersten Band

Das Konzert muss leider wegen Krankheit der Band abgesagt werden.
Wir werden das Konzert im April 2018 nachholen!

PLEASE MADAME
So manch einer drfte Please Madame aus Salzburg bereits kennen, da sie doch bereits 2014 mit ihrer Single "Be My Ending" den Durchbruch schafften und fester Bestandteil in Joko & Klaas Show "Circus Halligalli" wurden. Aber auch auf anderen Bhnen in Deutschland, sterreich und der Schweiz heizen die vier Jungs aus der wunderschnen Kulturstadt mit ihrer Synth-Indierock-Pop-Mischung mittlerweile dynamisch, laut und ohne Scheu ein.
Im Dezember kommen sie wieder mit frischer Platte nach Hamburg, um mit euch zu feiern!
---
Link:
http://www.facebook.com/pleasemadame

15.12. (Fr) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert CURT && MOLA - JAHRESABSCHLUSSKONZERT//
ab 0:00 AGIL STUBENRAVE 005

Foto der ersten Band Foto der zweiten Band

CURT && MOLA
Zuerst Indie Rock & dann elektrische Singer-Sound-Writer Wand. Und das ganze noch in der Astra Stube - was will man mehr!?
---
Link:
http://www.facebook.com/curtmusic

----
Ab 0:00
Party - AGIL STUBENRAVE 005

Tobor (Kontrast) // https://soundcloud.com/tobor1311
Mike Fly (AGIL) // https://soundcloud.com/mike_fly

16.12. (Sa) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert WEIHNACHTEN MIT PASSIERZETTEL

Foto der ersten Band

PASSIERZETTEL
Passierzettel verfolgen seit fast zwei Jahrzehnten das Konzept der Spontankomposition. Andere Musiker proben, Passierzettel spielen ohne musikalische Absprachen, ohne Repertoire, ohne fixierte Strategien, und dennoch entstehen immer wieder klare musikalische Strukturen und Songs aus der anarchischen Selbstorganisation der Musik. Die Einflsse, die sich in den kraftvollen Grooves, filigranen Klanglandschaften und hybriden Songs treffen, stammen aus dem psychedelischen Rock der 60er und 70er Jahre, dem Free Jazz, der New Wave und Avantgarde der 80er, aus asiatischer, arabischer und afrikanischer Folklore, zeitgenssischer Elektronik, bis hin zum Punk.
Zu den zahlreichen Gastmusikern, die zeitweise zum Kollektiv gehrten, zhlte unter anderem Damo Suzuki (Can), mit dem Passierzettel 2004 und 2005 eine Reihe von Konzerten gaben. Von 2006 bis 2009 gehrte Lothar Meid (Amon Dl 2, Doldingers Passport, Embryo, Westernhagen etc.) zur festen Besetzung. Zwischen 2005 und 2007 arbeiteten Passierzettel mit dem Produzenten Rupert French von Urban Dub (London) an einem umfangreichen Remix-Projekt.
 Derzeit besteht Passierzettel aus Thomas Siebert (Gitarre, Keyboard, iPad, Bass), Martin Pozdrowicz (Percussion,Sampler), Thomas Piesbergen (Stimme, Effekte), Maic Walther (Saxophon, Flte, Percussion, Obertongesang) und Hannes Wienert (Trompete, Saxophon, Piri, Sheng, Trompsax et.al.).
---
Link:
https://www.passierzettel.com

19.12. (Di) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert KONSTANTIN UNWOHL && CAVINU

Konstantin Unwohl
die alte Kassette:
Link:
https://jeffholder.bandcamp.com/album/ich-ging-vier-mal-spatieren

CAVINU / Post-Synth

und danach der Mann mit den drei Staatsbrgerschaften aka Nikita an den Turntables.

20.12. (Mi) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Party PROJECT BEATMAKER // BEA-T-OGETHER

PROJECT BEATMAKER // PARTY
Weihnachten steht vor der Tr und wir wollen gemeinsam mit euch den Abschluss dieses tollen Jahres feiern!

Es wird eine besinnliche Beatcypher der Stammtisch Crew geben und alle sind dazu eingeladen eure Gerte und Beats mitzubringen. Die Stage ist offen fr jeden. Es wird nen Mic geben und Anschlussmglichkeiten fr eure SPs, MPCS, usw. wie immer also ;)

Der Eintritt ist frei!
Die Tren ffnen um 20:00 Uhr

23.12. (Sa) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert WE DONT SUCK WE BLOW // WEIHNACHTSKONZERT ++ PARTY

Foto der ersten Band

WE DONT SUCK WE BLOW
"We dont suck, we blow! bringen auch in die abgestandendsten Ecken traditioneller Genrezuweisungen friesisch-herben Wind. Die sechs Jungs aus Hamburg verbinden musikalischen Knnen auf hchstem Niveau mit urbanen Grooves von Drummachines und Samplern. Ihre Musik ist tanzbar, nahbar und unnachahmbar - der unverwechselbare Sound, der entsteht wenn wohldosierte Elektronik auf einfhlsame Melodien und technische Brillianz trifft, fegt auch noch den hartnckigsten Kopfnicker vom Barhocker. Die Hornsection steht in bester Jazz-Tradition, whrend die Rhytmusgruppe auch bei den eckigsten Improvisationen straight bleibt.
---
Link:
http://www.facebook.com/WDSWB

27.12. (Mi) – Einlass: 23:00 Uhr,

Party SILLY WALKS DISCOTHEQUE// WEIHNACHTS SPECIAL

Foto der ersten Band

SILLY WALKS DISCOTHEQUE
Oliver Schrader ist seit 1991 Nals Teil des Hamburger Reggae- Soundsystems Silly Walks Discotheque als DJ im Reggae Selector genannt- und Produzent aktiv. Er hat in seiner Laufbahn in unzhligen Clubs in vielen Lndern gespielt und ist als Radiomacher bei NDR Info und bei Byte.fm aktiv. Sein Repertoire umfasst dabei smtliche Spielarten von Reggae, von den Anfngen in den Sechziger Jahren bis zum Dancehall von heute, sowie Highlights anderer karibischer und afrikanischer Musikstile. Er gehrt auch im Dub und im Jungle zu den Pionieren der Hamburger Szene und betreibt seit Jahren einen der etabliertesten Clubabende der Hansestadt.

---
Link:
http://www.sillywalksdisco.com
http://www.facebook.com/sillywalksdiscon

28.12. (Do) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert MUTE CITY

Foto der ersten Band

MUTE CITY
Etwa ein Jahr nach Band-Grndung prsentieren MUTE CITY im Mai 2017 ihre erste EP. Das dazugehrige Cover mchte man sich gerne in Form eines Posters zuhause aufhngen. Darauf zu sehen: ein historisches Bild New Yorks, das auf abstrakte Weise von Schmetterlings-Silhouetten durchbrochen wird. Eine gute Metapher fr die Musik der Klner Band, die zugleich klar und verspielt, laut und leise, wach und vertrumt ist. MUTE CITY gelingt es, musikalisches Knnen, Spielfreude und viel Liebe zum Detail zuzulassen, ohne sich darin zu verlieren. Die fnf Stcke der EP kommen trotz der unzhligen kleinen Ideen zuverlssig zum Punkt und offenbaren ein sicheres Gespr fr eingngige Melodien, die einem noch Tage spter im Ohr herumgeistern. Die tiefe Stimme des Sngers steht mal ganz im Vordergrund, mal fgt sie sich, wie ein weiteres Instrument, mit weich gespielten Noten sanft in den Sound der Band ein. Die fnf Band-Mitglieder, alle um die dreiig, haben in unterschiedlichen Genres wie Pop, Indie-Rock oder Metal ihre Erfahrungen gesammelt. Man hrt, dass hier echte Musik-Nerds am Werk sind. Produziert wurde im eigenen Studio des Sngers und Gitarristen, das auch als Proberaum fungiert. Es wurde vieles ausprobiert und manches wieder verworfen, aber nun ist es soweit: Die EP ist da und MUTE CITY sind voller Vorfreude darauf, ihre Musik live zu spielen, neue Stcke zu schreiben, ein Album zu produzieren und auf alles, was dazwischen passiert.
---
Link:
http://www.facebook.com/mutecityofficial

29.12. (Fr) – Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Konzert SIXFOLD REJECTS && PZZL
AB 00:00 PARTY // SR DJ Hermo All Night Long

Foto der ersten Band Foto der zweiten Band

SIXFOLD REJECTS
Sixfold Rejects - Das ist handgemachter Rock'n'Roll aus Hamburg City!
Satte Gitarren, drckender Bass und knallende Drums bilden das Fundament mit dem sich lauter Gesang zu Rockhymnen verbindet! Die vier Jungs wissen dabei live vollauf zu berzeugen und fordern sich und das Publikum zu Hchstleistungen.
Eine Rockshow, wie sie sein muss! Verschwitzt, Laut, Energiegeladen und Ehrlich!
---
Link:
http://www.facebook.com/SixfoldRejects

PZZL
...und saugen jedes Erlebnis, jeden Eindruck in ihre Musik auf. Sie durchbrechen das Schema, nutzen bestimmte Musikstile zur Momentaufnahme und machen sie zu ihrem eigenen.
Bis vor Kurzem nannten sie sich eine gefhlsbestimmte Alternative-Band, das hat sich gendert: Zerstrerisch, zerbrechlich, Insight Out.
---
Link:
http://www.facebook.com/pzzlband

AB 00:00 PARTY
SR DJ HERMO // ALL NIGHT LONG
sr dj hermo all night long
---
Link:
http://www.facebook.com/srdjhermo

Letztes Update: 13.12.2017 12:18:48. Programmvorschau →